Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Das "Projektiv" in der Fernglasfotografie

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

16. März 2008 19:20
Wenn ich es richtig verstehe, ist ein "Projektiv" eine Art Makro-Objektiv.
Wieso werden in der Fachliteratur (Baader Planetarium) diese Projektive dann als afocale Systeme beschrieben?

Wie dem auch sei, es ist immer noch ziemlich viel Glas für das arme schwache Licht von diesen doch recht entfernten Himmelskörpern:

Fernglasbjektiv, Umkehrprismen, Projektiv;

die andere (billigere) Lösung: (komplettes Fernglas plus komplette Kamera), also:

Fernglasobjektiv, Umkehrprismen, Fernglasokular und Kameraobjektiv,

hat noch ein Linsensystem mehr!

Bei dieser zweiten Lösung kann natürlich das Endresultat nur so scharf sein wie das Bild, das das komplette Fernglas imstande ist, zu liefern!
Es lohnt sich also, wenn man Fernglasfotografie betreiben wird, ein Fernglas zu verwenden, das ein möglichst randscharfes Bild liefert.

Ich habe schon erste Versuche mit meinem Nikon HG-L 8x42 und meiner Sony DSC S40 gemacht (siehe meinen Beitrag diesbezüglich vom 14.03.08), es gibt keinerlei Vignettierungsprobleme, das Bild ist hell genug, auch randscharf; nur wüsste ich gerne, wie man die Kamera fest mit dem Fernglas verbindet!
MC
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 3224 14. März 2008 16:18

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1411 14. März 2008 16:26

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten / FERNGLASskopie?

marc champollion 1328 14. März 2008 16:37

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 1631 14. März 2008 16:42

T2 Adapter

matthias 1412 14. März 2008 18:45

Re: T2 Adapter

Robert Fritzen 1378 14. März 2008 19:31

Re: T2 Adapter

matthias 1448 15. März 2008 14:56

"Projektiv"

marc champollion 1291 16. März 2008 15:54

Achtung: „Adapter“ ist nicht unbedingt dasselbe wie „T2 Adapter“

Walter E. Schön 2134 16. März 2008 17:14

Das "Projektiv" in der Fernglasfotografie

marc champollion 1724 16. März 2008 19:20

Afokale Projektion bei Fma. Baader ist etwas anderes

Walter E. Schön 2291 17. März 2008 12:15

Re: T2 Adapter

matthias 1216 17. März 2008 10:27

Die Blende 12 ergibt sich durch die Nachvergrößerung

Walter E. Schön 1709 17. März 2008 12:43

theorie versus praxis

matthias 1343 17. März 2008 17:58

Re: T2 Adapter

marc champollion 1283 16. März 2008 15:53

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1303 14. März 2008 16:47

Re: Digi-skopie / Fernglas-skopie (besser: "-graphie"!)

marc champollion 1502 14. März 2008 17:16

Lesen Sie dazu einige frühere Beiträge (hier sind die Links dazu)

Walter E. Schön 1532 14. März 2008 17:18

Digigraphie-Kamera gefunden!

marc champollion 1592 14. März 2008 20:30

Terminologie (für "Photographie mit Fernglas")

marc champollion 1511 15. März 2008 12:20

SpektiFotografie

Dietmar Sellner 1389 15. März 2008 13:04

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1471 15. März 2008 14:29

Re: SpektiFotografie

matthias 1452 15. März 2008 14:53

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1252 15. März 2008 16:31

geteilte obertasten (für Matthias)

marc champollion 1279 16. März 2008 15:44

Braucht man für alles Kurznamen? Tut Umschreibung so weh? - Vorschlag: Spektografie / Binografie

Walter E. Schön 1577 15. März 2008 17:51

Klingt noch etwas nach Bundesanstalt für Materialprüfung

Jan Münzer 1313 15. März 2008 18:19

Spektigrafie und Binokugrafie

Dietmar Sellner 1380 15. März 2008 18:46

Spektigrafie ist gut!

Jan Münzer 1521 15. März 2008 18:58

Wollen wir es waagen, künftig „Spektigrafie“ und „Binografie“ zu schreiben?

Walter E. Schön 1577 15. März 2008 19:31

Re: Wollen wir es waagen, (wagen?) - "Binoskopie" oder Fernglasfotografie" ?

marc champollion 1519 15. März 2008 19:59

Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Walter E. Schön 1468 15. März 2008 20:27

Re: Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Alfred T. 1351 17. März 2008 14:04

Die Haarspalterei sehe ich nur auf Ihrer Seite

Walter E. Schön 1524 17. März 2008 15:05

echte binografie

matthias 1582 17. März 2008 17:39

Re: echte binografie

marc champollion 1416 19. März 2008 18:22

Fernglas- bzw. Telefotografie

marc champollion 1340 17. März 2008 15:16

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Dietmar Sellner 1329 17. März 2008 15:46

Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Walter E. Schön 1459 17. März 2008 16:06

Re: Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Dietmar Sellner 1475 17. März 2008 16:24

Hat der "Erfinder" nicht mehr das Recht auf die Namensgebung?

Frank Ullmann 1436 17. März 2008 18:55

Wann war das? Zeiss hatte bereits in den 50er- oder 60er Jahren für die Contaflex ein Monokular als „Tele“

Walter E. Schön 1467 17. März 2008 21:33

Bestätigung

Gunther Chmela 1470 17. März 2008 23:02

Noch ein Nachtrag für Herrn Schön

Gunther Chmela 1364 18. März 2008 00:10

Ich hatte es schon richtig verstanden

Walter E. Schön 1472 19. März 2008 21:25

Re: Wann war das? Zeiss' Monokular als „Tele“

marc champollion 1363 18. März 2008 00:36

Fernglasfotografie

Dietmar Sellner 1630 18. März 2008 00:49

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Astrid Helble 1443 19. März 2008 23:22

Unterschätzen Sie nicht die rechte Gehirnhemisphäre; sie ist lernfähig

Walter E. Schön 1499 20. März 2008 00:32

auto-mobil kommt nicht aus dem lateinischen...

marc champollion 1486 20. März 2008 10:41

Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1434 19. März 2008 18:18

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

matthias 1342 20. März 2008 10:50

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1450 20. März 2008 11:11

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

R. Schoon 1290 20. März 2008 11:44

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1389 20. März 2008 14:24

Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

Walter E. Schön 1221 20. März 2008 16:33

Re: Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

matthias 1320 20. März 2008 20:33

Rechtschreibfehlertoleranz hat Grenzen...

marc champollion 1335 21. März 2008 01:05

Re: Rechtschreibfehlertolera nz hat Grenzen...

matthias 1298 21. März 2008 11:14

„CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

Walter E. Schön 1487 21. März 2008 13:39

Re: „CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

matthias 1254 21. März 2008 14:56

Was meinen Sie mit „Sinn der Digitalkompaktkamera “?

Walter E. Schön 1369 21. März 2008 19:20

sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

matthias 1404 23. März 2008 22:07

SIGMA DP-1 oder: sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

marc champollion 1233 23. März 2008 23:08

verriß? nein, lob!

matthias 1255 24. März 2008 00:12

Re: verriß? nein, lob! - WO ? in "FOTOHITS" ?

marc champollion 1401 24. März 2008 01:02

Re: Rechtschreibfehlertole ranz hat Grenzen...

marc champollion 1334 21. März 2008 17:56

Ja, das wollen wich!

Jan Münzer 1480 15. März 2008 20:00

Beckmesserei...

marc champollion 1254 15. März 2008 19:13

Klar, der Messer ist nicht das Messer, Schreibung „graphie“ oder „grafie“

Walter E. Schön 1443 15. März 2008 20:01

Re: Terminologie (für "Photographie mit Fernglas") bei Swarovski

marc champollion 1211 21. März 2008 20:58

Das wußten wir, aber das war nicht der Grund für die Suche nach einem neuen Begriff

Walter E. Schön 1358 21. März 2008 23:40

Re: Kamera Adapter für Fernglas

JC_4 1557 17. März 2008 17:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen