Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Abbildung besser als Theorie?

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

29. November 2007 17:27
Hallo Herr Fremerey,

der scheinbare Durchmesser von Jupiter variiert je nach Abstand von der Erde zwischen 30" und 48", soweit ich dies der Angabe aus Joachim Herrmanns "Der Amateurastronom" entnehmen kann. Ich habe im Moment leider keinen Kalender zur Hand, der mir sagt, welchen Scheibendurchmesser ich zu dem Aufnahmezeitpunkt annehmen kann. Ich habe mal versucht kleine Details auf der abgebildeten Fläche zu schätzen und abzuzählen, wie oft sie auf den Scheibendurchmesser passen. Ist nur eine recht grobe Schätzung, zugegeben, komme jedoch näherungsweise darauf, daß die Details doch erheblich feiner aufgelöst sein könnten, als 0,7". Können Sie das anhand des Pixelmaßstabs verifizieren?

Wenn dem so ist, dann haben sie die beugungstheoretische Grenze einer 150mm Optik unterschritten. Zumindest was die Formel zur Ermittlung der Trennschärfe (=Auflösungsvermögen eines Teleskops) 1.22*lambda/D aus dem Lehrbuch der klassischen Optik angeht. Das ergibt nämlich knapp 0.8" für eine 150mm Optik. Um die Rundungsgenauigkeit will ich mich jetzt nicht streiten.

Ein angenommenes Seeing von 2-3" um diesen Wert zu unterbieten, würde ich bereits in die Kategorie Superresolution rechnen.

Eine genauere Analyse ergäbe sich mit Hilfe einer Fouriertransformation und deren Abschätzung der höchsten Ortsfrequenz im Fourier-Spektrum. Probieren Sie das mal. Sie können in der FFT sicher einen äußeren Rand messen. Der Kehrwert der Ortsfrequenz ergibt bis auf einen Faktor 2 die Auflösungsgrenze. Betrüge diese ein Pixel, so wäre die Grenzfrequenz in der FFT am äußeren Rand dieser zu sehen (das helle Gebiet füllt also die gesamte FFT aus). Sehen wir sie auf der Hälfte, beträgt die Auflösung ca. 2 Pix, usw. Wenn Ihr Programm das nicht auf Anhieb visualisiert (was normal ist), versuchen Sie die Fouriertransformierte mit einer logarithmischen Kennlinie darzustellen, um die niedrigen Werte der hohen Ortsfrequenzen visuel am Monitor sichtbar zu machen. Je nach Punktbildübertragungsfunktion ist die Grenzfrequenz ein mehr oder weniger scharf begrenztes Gebiet um den Zentralpeak der FFT. Dann können Sie bequem die Grenzfrequenz messen. Auf Ihre Abschätzung wäre ich mal gespannt.

Den Durchmesser der Monde kann man übrigens auch hernehmen. Sie sind grob geschätzt bereits als Scheibe abgebildet (steht nicht sogar einer vor Jupiter oder ist das eine Wolke?). Soweit ich mich erinnere haben die Monde einen scheinbaren Durchmesser von ca. 1". Die Jupiterdetails scheinen jedoch feiner zu sein.

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom...

Gruß

Thilo Bauer

Nachtrag: unter Maßgabe, daß das Sampling Theorem erfüllt sein könnte, komme ich übrigens auf einen Durchmesser von 120 Pixel. Das ergibt bei einem Durchmesser von 30" eine geschätzte Auflösung von 0,5".



13-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.07 18:08.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

M13 Anhänge

Jan Fremerey 7258 20. Juni 2005 14:43

Re: M13 Anhänge

Jan Fremerey 2961 20. Juni 2005 18:52

4x1min Anhänge

Jan Fremerey 2909 23. Juni 2005 08:13

Re: 4x1min

Achim Holzer 3403 23. Juni 2005 09:18

Re: 4x1min

Jan Fremerey 2867 24. Juni 2005 07:43

Re: 4x1min

Achim Holzer 2825 25. Juni 2005 10:56

Re: 4x1min

Jan Fremerey 2849 25. Juni 2005 14:56

Re: 4x1min

Achim Holzer 2935 26. Juni 2005 12:20

Re: 4x1min

Uwe Schafgans 2743 26. Juni 2005 15:59

Kippspiegelkorrektur?

Jan Fremerey 2854 27. Juni 2005 16:00

Erster Versuch bei f/10 Anhänge

Jan Fremerey 3142 27. Juni 2005 12:05

12x30s Anhänge

Jan Fremerey 2874 28. Juni 2005 22:14

Re: 12x30s Anhänge

Jan Fremerey 3128 29. Juni 2005 08:07

Farbversion Anhänge

Jan Fremerey 5272 13. September 2007 23:15

Re: Farbversion

T. Bauer 4213 18. September 2007 15:06

Re: Farbversion

Jan Fremerey 2817 18. September 2007 22:54

Re: Farbversion

T. Bauer 2704 19. September 2007 17:10

Re: Farbversion Anhänge

Jan Fremerey 2704 21. September 2007 15:36

Re: Farbversion

T. Bauer 2459 05. November 2007 10:46

Re: Farbversion Anhänge

Jan Fremerey 2487 05. November 2007 23:11

Re: Farbversion

T. Bauer 2547 20. November 2007 20:42

Re: Farbversion

Jan Fremerey 2500 21. November 2007 10:36

Re: Farbversion

T. Bauer 2574 23. November 2007 15:33

Reichweite/Grenzgröße

Jan Fremerey 2561 24. November 2007 01:16

Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

Volker Werres 2483 24. November 2007 12:10

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

Jan Fremerey 2452 24. November 2007 13:53

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

Carsten Nacken 2529 24. November 2007 17:23

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

Jan Fremerey 2427 24. November 2007 19:11

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

Carsten Nacken 2387 25. November 2007 17:46

Abbildung unterhalb der Beugungsgrenze?

Jan Fremerey 2587 25. November 2007 19:43

Re: Abbildung unterhalb der Beugungsgrenze?

Carsten Nacken 2534 26. November 2007 19:25

Re: Abbildung unterhalb der Beugungsgrenze?

T. Bauer 2402 29. November 2007 00:10

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

T. Bauer 2622 28. November 2007 23:15

Re: Größere Fernrohre= größere Pixel? Warum

T. Bauer 2422 28. November 2007 23:46

Abbildung besser als Theorie?

Jan Fremerey 2555 29. November 2007 13:07

Re: Abbildung besser als Theorie?

T. Bauer 2484 29. November 2007 17:27

Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

Holger Merlitz 2701 29. November 2007 17:46

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

Volker Werres 2504 29. November 2007 17:59

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

T. Bauer 2478 29. November 2007 19:49

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

T. Bauer 2701 29. November 2007 18:16

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

Holger Merlitz 2485 30. November 2007 10:12

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

T. Bauer 2657 30. November 2007 17:25

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

Holger Merlitz 2404 30. November 2007 19:25

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

T. Bauer 2347 30. November 2007 19:27

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

Volker Werres 2355 01. Dezember 2007 07:23

Re: Beugungstheoretische Grenze gilt für Punke

T. Bauer 2830 01. Dezember 2007 09:22

Re: Abbildung besser als Theorie? Anhänge

Jan Fremerey 2564 29. November 2007 22:19

Re: Abbildung besser als Theorie?

T. Bauer 2426 30. November 2007 00:25

Re: Farbversion Anhänge

Jan Fremerey 2500 22. September 2007 00:57

Tolles Ergebnis

Uwe Schafgans 2577 22. September 2007 08:07

Re: Tolles Ergebnis

T. Bauer 2681 23. September 2007 15:33

Ich habe noch zwei Fragen

Hans Dieter Dehn 2887 23. September 2007 16:23

Re: Ich habe noch zwei Fragen

T. Bauer 2656 23. September 2007 17:38

Re: Tolles Ergebnis

Jan Fremerey 2633 24. September 2007 00:54

Re: Farbversion

T. Bauer 2367 23. September 2007 14:32

Re: Farbversion

Jan Fremerey 2543 23. September 2007 22:24

Re: Farbversion

T. Bauer 2407 24. September 2007 00:35

Re: Farbversion

Jan Fremerey 2667 25. September 2007 21:41

Re: Farbversion

T. Bauer 2532 25. September 2007 23:23



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen